Immer knapp bei Kasse?

Wie Sie endlich (wieder) Geld in Ihr Leben ziehen

“Egal, wie viel man arbeitet, am Ende reicht das Geld einfach nicht!” – Kennen Sie diesen Gedanken auch? Dann geht es Ihnen wie viele Menschen, die vielleicht sogar mehrere Jobs haben um über die Runden zu kommen und trotzdem keine Zukunftsperspektive. Es ist ein wahrer Teufelskreis: Man fängt notgedrungen an zu sparen, z.B. an der Gesundheit. Und dann wird man erst recht krank und kann noch weniger Geld verdienen. Je mehr Sorgen man sich über das “liebe Geld” machen muss, desto mehr sinkt die Chance, seine Situation zu verändern. Aber ist das wirklich so? Wie wäre es, wenn wir einen direkten Einfluss darauf hätten, wie viel Geld in unser Leben kommt und wieviel Geld wir ausgeben oder anlegen können? Wäre das nicht der Ausdruck wahrer Freiheit? Die Wahrheit ist: wir haben viel mehr Einfluss drauf, als unser bewusster Verstand es sich vorstellen kann! Das Geheimnis liegt im “Inneren Geldsystem”. Darunter verstehe ich einen universellen Mechanismus der Seele. Er regelt die Funktion unseres “Inneren Geldflusses”. Wie er das genau macht, ist abhängig davon, wie wir zum Thema Geld eingestellt sind. Stellen Sie sich dazu Ihr Inneres Geldsystem wie einen Wasser-Regelkreislauf vor. Es gibt Zuflüsse, über die Wasser (Geld) in ein Kanalsystem fließt. Und es gibt Abflüsse, durch die das Wasser an seinen Zielort gebracht wird. Stellen Sie sich dort Wasserräder vor, die aus dem Wasserdruck Energie generieren. Allerdings wird durch diesen Abfluss die Wassermenge im Kanal wieder weniger. Deshalb ist es nötig, immer wieder neues Wasser in das System fließen zu lassen. Doch wenn Geld für uns ein notwendiges Übel ist, vielleicht sogar ein heimtückisches Schreckgespenst, dann werden sich unsere Schleusen nicht öffnen, um das Geld in unser Leben zu lassen. Wenn wir jedoch mit dem Thema Geld im Reinen sind, kann es einfach fließen. So, wie im Körper das Blut die Zellen mit Nährstoffen versorgt, versorgt uns die Geld-Energie mit der passenden Ausstrahlung. Das kennen Sie vielleicht aus dem privaten Bereich: wenn man sich sehnlichst eine Beziehung wünscht und darunter leidet solo zu sein, wird sich kein Partner finden, für den man attraktiv ist. Doch sobald man dann wieder verliebt ist, strahlt man so viel Glücksgefühle aus, dass man plötzlich auch von Anderen attraktiv gefunden wird. Je positiver wir dem Geld gegenüber eingestellt sind (ich meine nicht Habgier, sondern Gefühle der Freude und Gelassenheit!) und je freudiger wir es in unser Wohlgefühl investieren, desto mehr Geld wird auch zu uns fließen. Wenn wir das System verstanden haben, können wir es selbst regulieren und den Geldfluss in Bewegung halten.

Wussten Sie, dass Sie Stauungen in Ihrem inneren Geld-Kreislauf selbst auflösen können?

Mit dem richtigen Handeln im Außen können Sie Ihren inneren Geldfluss aktivieren. Dabei kommt es allerdings darauf an, an welcher Stelle in Ihrem inneren Geldkreislauf eine Stauung ist. Fehlt es am Zulauf? Fließt zu viel ab? Oder versickert es unbemerkt im Boden?

Viele Menschen glauben, sie müssten immer sparen oder ganz sparsam leben, um ihre Geldprobleme zu lösen.

Das kann für einige Menschen sogar zutreffen. Bei Anderen kann es aber auch das Gegenteil bewirken und die Stauung in ihrem Geldfluss langfristig verstärken. Andere glauben, sie sollten aufhören Geld für einen guten Zweck zu spenden, wenn sie selber knapp bei Kasse sind. Weil sie meinen, das bisschen Geld noch zusammenhalten zu müssen. Spenden würden sie, wenn genügend Geld da ist und sie es entbehren können. Doch es könnte durchaus sein, dass genau das Sparen und das nicht-Spenden beides die Stauungen im Geldsystem begünstigen.

Wie denken Sie darüber, wenn Sie Ihren Geldbeutel mit Geld verlieren oder irgendwelche Minus-Geschäfte machen und draufzahlen?

Ich denke, das bewerten die meisten Menschen als schlecht und nicht gerade förderlich in ihrer finanziellen Lage. Oder Sie werden bestohlen und ärgern sich über den Wertverlust und müssen eventuell wieder Geld ausgeben, um es sich wieder zu beschaffen, weil Sie es zum Leben notwendig brauchen.

Was will ich letztendlich damit sagen?

Es kommt immer darauf an, in welchem Bereich in Ihrem Inneren der Geldfluss gestaut ist und das Geld deshalb nicht mehr weiter fließt. Durch das Spiegelgesetz gilt – wie bei den Krankheiten und Problemen in Ihrem Leben – auch: durch innere Probleme folgen äußere Probleme. Und in unserem Fall kommt auch im Außen kein Geld mehr in die Kasse. Wir Menschen haben eine Ausstrahlung und wirken auf andere Menschen attraktiv oder unattraktiv. So haben wir auch eine Ausstrahlung, wie gut oder schlecht das Innere Geld läuft und wie gut die “Geldhähne” in unserem Inneren geöffnet oder verschlossen sind. Das führt dazu, dass wir z.B. nach dem Vorstellungsgespräch eine Zusage oder eine Absage bekommen, wenn wir uns um Arbeit bemühen. Oder ob wir bei einem Kauf oder Verkauf gut oder schlecht wegkommen. Bei einer inneren Stauung könnten wir z.B. genau solch einen Gebrauchtwagen kaufen, bei dem Auto dann ganz viele Reparaturen anfallen, weil wir uns ausgerechnet von diesem Auto angezogen fühlen.

Die Kasse wird auch im Außen leerer

Oftmals passieren Dinge, die unsere Geldstauungen auflösen könnten. Doch weil wir so stark in dem Gefühl stecken, dass die Situation negativ ist, können wir nicht loslassen und halten damit an der inneren Geldstauung fest. Durch nicht-Bewerten dieser Situation würde sie sich wieder auflösen können. Aber weil wir glauben, dass das schlecht für uns ist (weil wir das Geldsystem nicht verstehen), schieben wir der hilfreichen Lösung einen Riegel vor und blockieren damit die Auflösung der Stauung.

Ihr nächster Schritt

Wenn Sie sich immer wieder Gedanken oder Sorgen um Geld machen und Sie wollen wissen, wo genau Ihre Stauungen liegen und wie Sie sie lösen können, dann klicken Sie auf den orangen Button oder rufen Sie mich an unter 0176-22731275 und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses Vorgespräch. Darin analysieren wir Ihre Situation, ich zeige Ihnen Möglichkeiten der Veränderung und Sie können dann frei entscheiden, ob Sie von mir dabei unterstützt werden möchten.  

Add Comment