Innere Unruhe – was tun?

Wie Sie zur Ruhe kommen und klare Gedanken fassen

“Sei doch nicht so nervös, entspann doch mal!” – Das ist der überflüssigste Ratschlag, den man bekommen kann, wenn man innere Unruhe hat. Der Andere meint es gewiss gut, aber: Ratschläge sind auch Schläge!

Deshalb will ich Ihnen in diesem Artikel keine Ratschläge geben, sondern die Geheimnisse offenbaren, die hinter Ihrer Unruhe liegen mögen.

Wer eine innere Unruhe in sich spürt, kann sich natürlich nicht einfach auf Befehl entspannen. Wenn das so einfach wäre, würde man es ja tun!

Doch irgendetwas verhindert, dass wir loslassen und entspannen können.

Wie innere Unruhe entstehen kann

Die Auslöser innerer Unruhe können unterschiedlich sein:

  • Manche Menschen werden nervös, wenn sie unter vielen Menschen – oder gar in einer Menschenmenge – sind
  • Ein Missverständnis oder Streit mit einer nahestehenden oder wichtigen Person kann zu innerer Unruhe führen.
  • Manchmal beginnt die innere Unruhe auch schon direkt nach dem Aufwachen – entweder nach einem Traum oder ohne dass man weiß warum!
  • Innere Unruhe kann auftreten, wenn man das Gefühl hat, etwas falsch gemacht zu haben
  • oder einfach das Denken an eine bestimmte Situationen oder einen bestimmten Menschen kann schon zu innerer Unruhe führen.

Wozu innere Unruhe führen kann

Auch die Auswirkungen der inneren Unruhe können vielfältig sein:

  • Man kann sich nicht konzentrieren, keinen klaren Gedanken fassen oder fühlt sich gestört beim Denken.
  • Man ist ungeduldig und hippelig. Man erträgt es nicht, irgendwo anzustehen oder zu warten und verzichtet dann lieber auf etwas Schönes oder Leckeres.
  • Man fühlt sich getrieben, als ob etwas Schlimmes geschehen würde, wenn man langsam macht. Oder als ob man gleich explodieren würde.
  • Man kann schöne Situationen nicht genießen, weil die Gedanken um etwas Unangenehmes kreisen.
  • Man will, dass die Anderen einen in Ruhe lassen, meidet andere Menschen und zieht sich zurück – in das eigene Reich oder in die Natur
  • Am liebsten würde man flüchten – aber vor was und wohin?
  • Die innere Unruhe kann dazu führen, dass man anfälliger für Handystrahlen und Elektrosmog ist. Dadurch wird ein Teufelskreis in Gang gesetzt, weil diese die Unruhe weiter verstärken können.

Innere Unruhe als Herausforderung im Umgang mit Menschen

Innere Unruhe kann sich auch auf Beziehungen auswirken:

  • Andere Menschen wenden sich von einem ab, weil sie von der Unruhe nicht angesteckt werden wollen
  • Man strahlt durch die Unruhe weniger Souveränität aus als jemand, der in sich selbst ruht. Möglicherweise wird der Andere dann bei einer Beförderung vorgezogen.
  • Man sagt vielleicht impulsiv Dinge, die einem hinterher leid tun und verbaut sich dadurch Chancen.
  • Wenn man gereizt und explosiv reagiert, könnte das nicht nur zum Verlust von Freunden, sondern auch der Arbeitsstelle oder sogar zu einer kostspieligen Scheidung führen.

So könnte es natürlich auch sein

Stellen Sie sich vor, wie Sie sich fühlen würden, wenn Ihr Leben frei von dieser Unruhe wäre:

  • Sie könnten sich auch in der Ruhe kraftvoll fühlen, gelassen, geduldig, geschützt und geborgen. Einfach ein angenehmes Wohlgefühl.
  • Sie könnten einfach mal wieder zur Ruhe kommen, sich auf die schönen Dinge des Lebens besinnen und sich am Leben freuen.
  • Sie könnten sich Zeit für sich selber nehmen.
  • Sie könnten sich wieder besser auf die Dinge konzentrieren.
  • So brauchen Sie Wichtiges, das Ihnen gut tut, nicht weiter vor sich herschieben, sondern können es einfach umsetzen.

Die 5 Geheimnisse für Innere Ruhe:

Die Geheimnisse, die Sie hier lesen, haben Sie in dieser Form wahrscheinlich noch von niemandem gehört. Manche denken, man solle dieses Wissen geheim halten, weil die meisten Menschen damit nicht umgehen könnten. Deshalb wird es von den wenigen Wissenden nicht verbreitet. Oder es werden Techniken gelehrt, aber die Hintergründe zurückgehalten.

Ich bin der Meinung, dass es sogar wichtig ist, dieses tiefere Wissen bekannt zu machen, weil wir in einer Transformationsphase sind und eine neue Zeit beginnt. Immer mehr Menschen erwachen und sind offen für die tieferen Wahrheiten.

Weil Sie auf diese Seite gekommen sind und bis hierhin gelesen haben, gehe ich davon aus, dass Sie zu diesen Vorreitern des neuen Zeitalters gehören.

(Wer mit dem Wissen nicht umgehen kann, hat spätestens vor drei Sätzen aufgehört zu lesen…)

Die Erkenntnisse, von denen ich hier berichte, beruhen auf meinen eigenen Wahrnehmungen und auf dem tieferen Wissen, das mir auf meinen Reisen durch ganz Europa offenbart wurde. Ich habe sie in der Behandlung meiner Klienten und Patienten auf ihre Anwendbarkeit überprüft und konnte durch sie erstaunliche Resultate erzielen.

1. Geheimnis: Balance herstellen durch innere Verbundenheit

Wenn wir eine innere Unruhe spüren, fehlt uns die innere Verbundenheit zu universellen Energiequellen. Denn wenn wir (nach unten und oben) verwurzelt sind, kommen wir in eine Balance.

Sie können sich vorstellen, dass es in uns Elementarwesen gibt, die Krankheit schaffen. Wenn wir die Balancen in unserem Leben nicht selbst herstellen, versuchen die Elementarwesen unsere Balance auszugleichen. Sie verlassen dafür den Platz, der ihnen zugedacht ist. Der Preis dafür ist die innere Unruhe. Um zur Ruhe zu finden, müssen wir diese Wesen an ihren Platz zurückbringen und selbst die Balance herstellen.

2. Geheimnis: Verbundenheit zur Ruhe-Quelle

Es gibt in unserer Welt viele Energiequellen, die wir nutzen können, z.B. Kraftorte und Erdhüter-Kristalle (Link!). Je mehr wir mit solchen Energiequellen verbunden sind, desto leichter fällt es uns, in unserer Mitte zu ruhen. Wenn diese Verbundenheit fehlt, spüren wir Unruhe.

“Ich bin überzeugt, dass Innere Unruhe nichts weiter ist als eine ungenügende Verbundenheit zur Ruhe-Quelle. Leider glauben die meisten Menschen, dass sie ein Spielball des Schicksals sind. Deshalb helfe ich meinen Klienten, die innere Balance herzustellen und sich mit der Ruhe-Quelle zu verbinden, damit sie zurück zu Gelassenheit, Souveränität und Ausgeglichenheit finden. Denn dadurch können sie ihre Ziele besser umsetzen, ihre Beziehungen positiver leben, auch mit den kleinen Dingen zufriedener sein und das Leben wieder mehr genießen.“
~Stefan Berhard Oswald

3. Geheimnis: Filter und Nervenwasser reinigen

In unserem Körper gibt es eine Art energetische Filter. Sie dienen dazu, dem feinstofflichen Körper die Energien zuzuleiten, die ihn nähren und stärken. Andersherum halten sie negative Energien ab, die den feinstofflichen Körper belasten würden. Man kann sich vorstellen, dass durch Stress und Unruhe diese Filter und damit das Nervenwasser verschmutzt wird und dadurch die Nerven belastet werden.

So, wie eine verschmutzte Wunde schlecht zuheilt, können auch die Nerven nicht zur Ruhe kommen, wenn das Nervenwasser verschmutzt ist. Dann kann eine Behandlung der Nerven immer nur kurzfristige Erfolge bringen. Wenn das Nervenwasser wieder klar wird, werden die Nerven richtig stark.

Deshalb ist es wichtig die Filter zu reinigen, damit der “Schmutz” wieder abfließen kann und die Nerven wieder stark werden.

4. Geheimnis: Entgiften

Das Entgiften (d.h. Ausleiten von Schwermetallen und anderen Toxinen) ist wichtig für die Stabilisierung des Basen-Haushalts. Denn je saurer ein Körper ist, desto mehr überschießende Unruhe entsteht.

Weil der Körper mit so vielen Toxinen belastet wird, kommt er mit seinen natürlichen Regenerations-Mechanismen nicht mehr hinterher. Sie können sich das so vorstellen:

Wenn man am Fließband arbeitet und die Laufgeschwindigkeit ist schneller als die Arbeitsgeschwindigkeit, dann kommt man immer mehr unter Druck und wird immer hektischer.

Wenn die Toxine ausgeleitet werden, kann er endlich aufatmen.

5. Geheimnis: Schutzmantel

Innere Unruhe entsteht oft, wenn man sich von außen angegriffen fühlt. Entweder durch bestimmte Personen oder einfach durch die Situation, in der man sich befindet. Wir können uns vorstellen, dass jeder Mensch einen Schutzmantel um sich trägt. Der eine hat ein “dickes Fell” und alle Angriffe und Forderungen perlen davon ab. Bei einem anderen ist der Schutzmantel löchrig oder dünn wie Papier und er wird zum Spielball der Umstände. Ihm fehlt die Möglichkeit sich abzugrenzen und auch einmal Nein zu sagen. Dann ist es wichtig, diesen Schutzmantel zu stärken und wieder ganz herzustellen, damit man übergriffige Personen und unleidliche Umstände auf Abstand halten kann.

Auf die Gesamtheit kommt es an

Vermutlich haben Sie von dem einen oder anderen Geheimnis schon gehört. Viele Therapeuten, Heilpraktiker oder Coaches nutzen einige dieser Erkenntnisse in ihrer Vorgehensweise. Doch wenn nicht alle dieser Punkte berücksichtigt werden, kann keine nachhaltige Wirkung entstehen. Die nicht berücksichtigten Schwachstellen werden kurzfristige Besserungen immer wieder zunichte machen und die Unruhe kehrt zurück.

Ihr nächster Schritt

Wenn Sie sich oft unruhig fühlen und Sie suchen nach einem Weg in die Gelassenheit zu kommen, dann klicken Sie auf den orangen Button oder rufen Sie mich an unter 0176-22731275. Vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses Vorgespräch. Darin schauen wir, ob und wie ich Ihnen weiterhelfen kann.

Add Comment