Wenn ständig Unfälle passieren

Wie Sie Ihre “Pechsträhne” beenden können

Wer kennt sie nicht, solche Phasen, in denen wirklich alles schiefgeht – Pechsträhne?

Wenn man morgens mit dem falschen Fuß aufsteht, sich verschlafen schon den Kopf anstößt und in der Dusche den kalten und den heißen Wasserhahn verwechselt, dann kann ein Tag ja gar nicht gut werden, oder?

So ein “schlechter Tag” kann jedem mal passieren. Das Beste, was man machen kann, ist sich darauf freuen, dass der nächste Tag wieder besser wird.

Jahrelange Pechsträhne?

Doch für manche Menschen scheint die Pechsträhne nicht abzureißen. Eine schlechte Botschaft nach der anderen bestimmt ihr Leben.

Sie fangen an sich zu fragen “Warum immer ich?” und “Hört das denn nie wieder auf?”

Sie fühlen sich hilflos gegenüber dem Schicksal, was sogar zu Resignation und Depression führen kann.

Doch es gibt eine gute Nachricht:

Es gibt keinen Grund zu resignieren. Jeder kann sein Schicksal in die eigene Hand nehmen und den Fluss des Lebens ändern!

Die Voraussetzung dafür ist die Erkenntnis, dass nicht andere Menschen für die eigene Lebenssituation verantwortlich sind. Alles, was in Ihrem Leben passiert, ist nur eine Spiegelung Ihrer eigenen Seele. Wenn Sie das erkennen, können Sie beginnen, an der Lösung zur Befreiung in Ihrem Inneren arbeiten.

Die Pechsträhne aktiv beenden

Als Lösungsweg wurde mir folgendes systematische Vorgehen offenbart:

(Anmerkung für Webdesigner: die º bitte durch ➜ ersetzen.)

  1. Sich bewusst entscheiden, dass man die Pechsträhne jetzt beenden will,
    • denn nur durch die bewusste Entscheidung ist eine Änderung möglich.
  2. Die Fremdwahrnehmung umstellen, sodass die Eigenwahrnehmung der Wirklichkeit entspricht
    • Viele Menschen gefallen sich selbst nicht und finden sich auf die eine oder andere Art und Weise hässlich. Dies ist eine subjektive Sicht und entspricht nicht der Wahrheit.
  3. Die Zeitwahrnehmung einstellen. 
    • Viele haben das Gefühl, die Zeit läuft ihnen davon und sie schaffen nicht alles. Wird die Zeitwahrnehmung von “schnell” auf “langsam” umgestellt, hat man wieder mehr Zeit und bekommt mehr Dinge geregelt.
  4. Sich von der Fremdbestimmung befreien
    • d.h., kein Opfer mehr sein von mentalen Beeinflussungen durch andere Personen, eigene Gewohnheiten, die Medien oder andere Mächte. Damit ist der Weg frei zu Freiheit und Eigenbestimmung. Man isst z.B. nur noch das, was der Körper braucht und umgibt sich nur noch mit Menschen, die einem gut tun.
  5. Aufhören, das “Böse” vernichten zu versuchen.
    • Stattdessen gelingt es Ihnen, aus diesem energetischen Raum herauszugehen und nicht mehr mit den Herausforderungen konfrontiert zu werden.
  6. Den inneren Lichtkanal aktivieren und damit die Einstellung von Licht und Dunkelheit verbessern. 
    • Wenn Sie es schaffen, sich dem Licht zu öffnen und die Dunkelheit abzudichten, können Sie von der Hölle auf Erden zum Himmel auf Erden wechseln. 
    • In manchen Fällen ist es notwendig, auch am Haus einen Lichtkanal und Schutz zu aktivieren und die Wächter des Hauses wieder zurückzubringen.
  7. Das körpereigene Hypnose-System schützen
    • Der Schutz dieses Systems hebt sich auf, wenn wir Dinge so bewerten, wie es nicht der wirklichen Wahrheit entspricht. Deshalb ist es wichtig die Bewertungen wieder zu berichtigen, damit das körpereigene Hypnose-System wieder hochgefahren werden kann und wir uns nicht mehr fremdbestimmen lassen. (Das “Böse” kommt nicht mehr an uns heran, wenn wir es nicht zulassen.)
  8. Durch Verzeihen die Akzeptanz aktivieren
    • Hierdurch wird der Geistschutz wieder aktiv. Die Träume und Wünsche erfüllen sich. Es kommen wieder die schönen Dinge im Leben zum Vorschein und wir können wieder in Fülle leben.
  9. Ein Gleichgewicht von Toleranz, Intoleranz, Verachtung und Bewunderung herstellen
    • Dadurch kann dem Geist weiterer Schutz gegeben werden. Die Pechsträhne der ständigen Unfälle oder Missgeschicke kann durchbrochen werden.
  10. Die innere Schönheit befreien
    • Wenn wir in den Spiegel schauen und uns selbst ablehnen, verfestigen wir unsere negativen Glaubenssätze. Wir verstärken dadurch immer mehr die Mauer um unser Herz. Doch mit einer Mauer um unser Herz fehlt uns jegliche positive Ausstrahlung und wir werden von Anderen nicht als attraktiv wahrgenommen.
      Wenn die Eigenwahrnehmung (s.o.) wieder der Wirklichkeit entspricht, können wir uns selbst wertschätzen und unsere innere Schönheit wird nach außen sichtbar.
  11. In die Eigenverantwortung gehen
    • Wenn wir mutig sind und uns für Veränderungen öffnen, kann die Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling stattfinden. Wir treffen plötzlich auf Menschen, die uns im positiven Bereich unterstützen. Das Leben macht wieder Freude.
  12. An den Segen andocken und sich dafür öffnen.
    • Wenn wir all die zuvor genannten Stellschrauben bestmöglich eingestellt haben, können wir ins Vertrauen gehen und uns vom Segen durchströmen lassen. 

Ist das schwierig?

Vermutlich werden Sie sich jetzt fragen: 

Wie soll ich all das nur machen? 

Wenn das so einfach wäre, hätte ich es doch schon längst getan!

Sie sind nicht allein!

Doch keine Sorge, dafür bin ich ja da! Ich geleite Sie Schritt für Schritt durch diesen Prozess. An den Stellen, an denen Sie allein nicht weiterkommen, helfe ich energetisch nach. 

Je nachdem, wie Ihre Situation ist und wo Sie stehen, kann dieser Prozess in 3-4 Sitzungen durchlaufen werden. Es kann aber auch länger dauern, wenn dies notwendig ist. Vielleicht sind Sie auch nur bereit, bis zu einem bestimmten Schritt zu gehen. Dann werde ich Sie genau soweit begleiten und Ihnen nicht mehr abverlangen, als im Augenblick sinnvoll ist.

So können Sie mit meiner Unterstützung in einem geschützten Rahmen diesen Prozess Schritt für Schritt durchlaufen und ohne große Umwege ans Ziel gelangen.

Wenn Ihnen immer wieder unerwünschte Dinge geschehen und Sie wollen endlich diesen Teufelskreis durchbrechen und die Liebe zum Leben wieder genießen, dann kontaktieren Sie mich!

Klicken Sie auf den orangen Button oder rufen Sie mich an unter 0176-22731275 um einen Termin für ein kostenloses Vorgespräch zu vereinbaren. Darin analysieren wir, was Sie benötigen und ob und wie ich Ihnen helfen kann.

Add Comment